Sprintpokal CSK98 am 28.04.2018

 

Abkürzungen:

 

PR = Persönlicher Rekord
PJ = Persönliche Jahresbestleistung
VJ = Vereinsjahresbestleistung
VR = Vereinsrekord

Casseler Sprintpokal 2018 am 28. April 2018 im Kasseler Auebad

 

Bei der 2018-Auflage unseres Casseler Sprintpokals im Kasseler Auebad ging es bei den vorgelagerten Einzelsprints um die Qualifikation zu den abschließenden Pokalfinals. Die Zusammensetzung der beiden 50-Meter-Teilstrecken der Finaleläufe wurden in jeder Altersklasse per Glücksrad unmittelbar vor dem jeweiligen Start ausgelost. Das verlangte von den Finalisten Flexibilität und Taktik und machte den Ausgang der Rennen bis zum Schluss höchst spannend.

  

Bei den gemeldeten Schwimmerinnen und Schwimmern hing der „Medaillenkorb“ für unsere Athleten sehr hoch. Keiner unserer Schwimmer konnte so wirklich in die Vergabe der zwölf Pokale eingreifen.

 

Immerhin für das Pokalfinale qualifizieren konnten sich Gregor Vondermühl (männl. Jugend C), Roman Szuta (männl. Jugend B) ,Florian Kläschen (männl. Jugend A) und Lukas Meyfarth (männl. Offene Klasse). Die beste Platzierung im Final erreichte dabei Gregor mit dem 5. Platz, gefolgt von Florian und Lukas mit jeweils dem 6., sowie Roman mit dem 8. Platz.

 

Erfolgreichster Verein in der Pokalwertung war der Kasseler SV der mit Kevin Le Sander, Timo Le, Anna Penner und Jonas Böber vier Pokalgewinner/innen stellte, gefolgt von der SG ACT/Baunatal mit drei Gewinnern (Giulio Maximilian Pazzi, Saskia Reuter, Jonas Nikolaus ) und dem Eschweger TSV mit zwei Gewinnern (Stella Marie Dell, Anna Malin Jungk ). Jeweils eine Gewinner konnten die SSG Fuldatal (Jakob Knöpfel), der SV Nordhausen (Veronique König) und die Gudensberger SG (Franziska Weihrauch) verbuchen.

 

Edelmetall in der Wertung der Einzelsprintstrecken konnten von unseren Aktiven Paulina Seibel über 50 m Brust in 0:42,44 Min. mit dem dritten Platz und Gregor über 50 m Brust in 0:46,22 Min., ebenfalls mit dem dritten Platz, erringen.

 

Von den insgesamt 35 Starts bei den 50m-Sprints sprangen für unsere Schwimmer immerhin 14 persönliche Rekorde heraus, wobei es Roman und Gregor gelang in alle vier Disziplinen Bestzeit zu schwimmen.

 

Die schnellste Zeit und punktbeste Leistung der Veranstaltung schwamm über 50m Freistil Saskia Reuter von der SG ACT/Baunatal in 28,98 Sekunden was 565 Punkten entspricht.

 

Hier ist das Vereinsergebnis im Detail.
 

Ergebnis 100 m Sprintpokalfinale 2018

  

Jugend E

 

Pl. Name Vorname Jg. Verein Zeit FinalKomb.

 

weiblich

 

1. Dell Stella-Marie 2009 TSV Eschwege 01:50,60 Brust/Rücken

 

männlich

 

1. Knöpfel Jakob 2009 SSG Fuldatal 01:56,20 Brust/Rücken

 

Jugend D

 

weiblich

 

1. Jungk Anna Malin 2007 TSV Eschwege 01:21,99 Delfin/Rücken

 

männlich

 

1. Sander Kevin Li 2007 Kasseler SV 01:20,75 Brust/Kraul

 

Jugend C

 

weiblich

 

1. König Veronique 2005 SV Nordhausen 01:25,68 Delfin/Brust

 

männlich

 

1. Le Timo 2005 Kasseler SV 01:16,33 Delfin/Rücken

 

5. Vondermühl Gregor 2005 SG Hessen Nord 01:34,12 Delfin/Rücken

 

Jugend B

 

weiblich

 

1. Penner Anna 2004 Kasseler SV 01:16,64 Kraul/Brust

 

männlich

 

1. Böber Jonas 2004 Kasseler SV 01:16,33 Delfin/Brust

 

8. Szuta Roman 2003 SG Hessen Nord 01:33,35 Delfin/Brust

 

Jugend A

 

weiblich

 

1. Weihrauch Franziska 2001 Gudensberger SG 01:23,41 Rücken/Brust

 

männlich

 

1. Pazzi Giulio Maximilian 2002 SG ACT/Baunatal 01:00,72 Delfin/Kraul

 

6. Kläschen Florian 2001 SG Hessen Nord 01:15,56 Delfin/Kraul

 

offene Klasse

 

weiblich

 

1. Reuter Saskia 1995 SG ACT/Baunatal 01:13,99 Brust/Delfin

 

männlich

 

1. Nikolaus Jonas 1997 SG ACT/Baunatal 01:14,51 Rücken/Brust

 

6. Meyfarth Lukas 2000 SG Hessen Nord 01:29,66 Rücken/Brust



Bilder der Sieger

JugendE    JugendD   JugendC  JugendB  JugendA  OffeneKlasse

Ergebnis

Protokoll(PDF):    Protokoll-Finale:   Siegerliste Platz 1- 3 Einzelsprints:    

 

Aktuelles